Kluntje-Pudel
 
Harlekin Zwergpudel

HHeuteH



Valentin

vergeben

Venna

vergeben

Vilko

vergeben

Vinia

vergeben

Voolke

vergeben


Victor

vergeben

27.02.2020

  140 g

  101 g

  139 g

  166 g

   98 g

  169 g

05.03.2020

  232 g

  119 g

  235 g

  282 g

  137 g

  277 g

12.03.2020

  381g

  163 g

 377 g

  443 g

  210 g

  410 g

19.03.2020

  502 g

  213 g

  526 g

  578 g

  306 g

 594 g

26.03.2020

  649 g

 293 g

  667 g

 738 g

  370 g

  823 g

02.04.2020

  768 g

  366 g

  773 g

  913 g

  459 g

 1035 g

09.04.2020

  865 g

  399 g

  994 g

 1104 g

  604 g

 1305 g

17-04.2020

  985 g

 441 g

 1069 g

 1276 g

  735 g

1626 g

23.04.2020

 1074 g

  529 g

 1203 g

 1415 g

  816 g

  1766 g

29.04.2020



 635 g



  975 g


29.04.2020 - Morgen werden unsere Sechslinge 9 Wochen aber nur noch Venna und Voolke sind hier bei uns, die Geschwister sind am Wochenende ausgezogen. Die beiden kleinen Damen machen hier Haus und Hof unsicher, Raiki ist oft sehr ungehalten und die anderen Pudel flüchten immer öfter auf die Couch. Als Spielgefährte ist Ulvi Voolkes bester Freund aber wenn sie müde ist schläft sie am liebsten auf der Rute von Raiki. Venna hat ihr Prinzessinnengehabe was nasse Wiesen angeht abgelegt, sie kann jetzt sehr gut auch im nassen Gras rumtoben.









24.04.2020 - Jetzt sind unsere verwegenen Sechs 8 Wochen und verwegen ist wirklich jeder Einzelne von ihnen. Unsere Tierärztin war sehr zufrieden mit den Sechslingen. Impfen und chippen haben sie alle sehr entspannt über sich ergehen lassen, keiner hat gejammert. Auch die Wurfabnahme ging problemlos über die Bühne. In den nächsten Tagen endet nun ihre gemeinsame Zeit, so nach und nach werden uns Vinia, Valentin, Victor und Vilko verlassen. Ich denke jeder von ihnen wird sein Leben in der neuen Familie gut meistern, selbstbewußt und neugierig genug sind sie auf jeden Fall. Die Minimaus Venna und Voolke werden uns noch ein Weilchen erhalten bleiben. Venna zieht mitte Mai zu ihrer neuen Familie und Voolke ................. Schaun wir mal, vielleicht gibt es für sie dann ja auch eine neue Familie.













17.04.2020 -  Gestern sind unsere Sechslinge 7 Wochen alt geworden. Sie sind ein munterer kleiner Haufen der kaum noch einzufangen ist wenn sie einmal in Freiheit sind.  Familie Valentin kann sich zukünftig schon mal auf sehr viel Geschwindigkeit in ihrem Lebn einrichten, der kleine Mann kann nix langsam und braucht auch nicht unbedingt Begleitung bei seinen Ausflügen. Minimaus Venna ist ein selbstbewußtes kleines Mädel das allerdings auch mal Prinzessin spielen kann, nämlich immer dann wenn sie meint das es draußen nicht die richtige Temperatur für Ausflüge hat, dann geht sie wieder rein und sitzt  vor sich hin meckernd mitten im  Gehege. Vilko ist ein freundlicher kleiner Kerl der sehr gern Gesellschaft hat beim spielen und entdecken, ob die zwei- oder 4-beinig ist ist ihm dabei egal, allerdings mag er es gar nicht wenn man ihn einfängt weil es Zeit ist ins Haus zu gehen, dann kann er schon mal herzhaft brüllen. Vinia iat glaub ich die entspannteste Maus in diesem Wurf, selbst wenn man sie einfängt weil ja jeder Ausflug mal ein Ende hat bleibt sie ganz entspannt und nimmt es hin. Voolke ist unser besonderes kleines Mädchen, sie ist blind aber keineswegs besonders behindert dadurch. Sie orientiert sich die meiste Zeit über ihre Nase, klar läuft sie ab und zu mal irgendwo vor das beeindruckt sie allerdings gar nicht. Sie läßt sich auch von ihren Geschwistern nicht unterbuttern, sie treibt sie manchmal laut knurrend durch die Gegend. Voolke sucht noch Menschen die sich zutrauen einem blinden kleinen Mädchen die große, weite Welt zu zeigen. Klar kann/könnte sie auch bei uns bleiben, ich denke allerdings das es in einer Familie, wo vielleicht nur ein anderer Hund ist, mehr Möglichkeiten gibt sie zu fordern und fördern.  Victor ist ein sehr willensstarker junger Mann, der sehr lautstark bekannt gibt wenn er irgendwas möchte oder ihm was nicht passt.  Eins haben sie aber alle gemeinsam, sie schmusen alle gern  .......... wenn sie denn Zeit haben :-)













09.04.2020 - heute sind unsere verwegenen kleinen Geister 6 Wochen und langsam aber sicher machen sie ihrem Namen "verwegene sechs" alle Ehre. Victor und Valentin sind unser Dreamteam, Victor steht am Gitter und ruft laut "Freiheit für kleine Pudelkinder" und wenn Frauchen dann endlich das Gehege auf macht ist Valentin sofort verschwunden, als wenn er sagen wollte "mich fängt keiner wieder ein." Die anderen 4 sind da eher friedlich und nehmen alles so wie es kommt, was nicht heißt das es Schlaftabletten sind :-) Sie lieben es alle durchs Haus zu toben oder den Garten unsicher zu machen und nebenbei die erwachsenen Rudelmitglieder schnell mal zu ärgern.




Valentin

Venna


Vilko

Vinia






Ich bin so ein ganz kleines bisschen schmutzig, darf ich trotzdem auf die Insel kommen?  :-)





Voolke


06.04.2020 - die Sechslinge im Garten

02.04.2020 - unsere verwegenen sechs sind jetzt 5 Wochen. Sie sind eine lebhafte, muntere und neugierige kleine Truppe, wir haben viel Spaß an unseren kleinen Weltentdeckern. Mama Otti kümmert sich nach wie vor sehr gut um die Mäuse und passt auf das keiner unter die "Räder" kommt, die halbe Nacht schläft sie sogar noch bei ihren Kindern. Meistens so gegen 2 Uhr nachts wird Frauchen geweck weil sie dann mit ins Schlafzimmer möchte. Wir haben in den letzten Tagen festgestellt das das Chaos einen Namen hat, nämlich Valentin. Bei Valentin schlägt glaub ich Uropa Fredchen durch. Valentin ist überall und nirgends gleichzeitig und rasend schnell. Niemand ist vor ihm sicher und niemandem ist es bisher gelungen ihn zu bremsen. sein erstes Opfer beim "Freigang" ist meistens Calimero, der dann sehr ungehalten vor sich hin knorzelt, na gut denkt Valentin, geh ich zu Uroma Puddlich. Die alte Dame weist ihn sehr energisch ab und schimpft gewaltig, ok ok sagt der kleine Mann, Uromas sind Spassbremsen dann spring ich halt Raik ins Gesicht. Das der das ohne Kommentar geschehen lässt irritiert ihn dann etwas und er verschwindet um zu schauen was seine Geschwister machen. Ich lach mich jedesmal schlapp wenn ich das beobachte, das ist dreimal besser als jedes Fernsehprogramm. Keine Sorge er wird wieder ruhiger, sein Uropa ist auch irgendwann zur Vernunft gekommen :-)

Wir hatten in der letzten Woche allerdings auch eine nicht so schöne Entdeckung. Nachdem mir Voolke schon seit einiger Zeit sehr "seltsam" vorkam, ich aber nix feststellen konnte außer das sie ihre Augen immer so zusammen kniff (dachte ich jedenfalls das sie das tut) und in ihren Bewegungen manchmal etwas unsicher ist, bin ich zu unserer Tierärztin gefahren um das mal abklären zu lassen. Der Schreck war einigermaßen groß als sie feststellte das sich hinter den Augenschlitzen von Voolke keine Augäpfel befinden. Die Maus ist also blind, das erklärt auch ihre manchmal etwas unsicheren Bewegungen. Nach dem ersten Schreck waren wir uns allerdings einig das es nicht schön ist wenn die Maus nix sieht aber schlimmer wäre sie könnte nix riechen. Mit der Blindheit wird sie groß und lernt sicher wunderbar das durch ihre anderen Sinne auszugleichen. Wir suchen nun für unser besonders Mädchen eine besondere Familie/Einzelperson, gern mit einem gut erzogenen, freundlichen Hund an dem sich unser Mädel dann orientieren kann.

Fotos gibt es diese Woche nicht so viele a) ich hatte vergessen die Kamera aufzuladen und b) die waren einfach immer zu schnell für die Kamera und mich. Am Wochenende soll es ja wärmer werden da werde ich mein Glück draußen nochmal versuchen, schaut einfach am Sonntag gegen Abend noch mal rein.

Valentin, unser kleiner Hansdampf :-)

Vinia, eine entspannte kleine Dame

Venna weiß was sie will, mal schnell eben bei der Mama nen richtigen Brocken Fleisch mopsen

Voolke unser besonderes Mädchen, sie wird ihren Weg gehen, da bin ich sicher

Vilko, er ist ebenso entspannt wie seine Schwester Vinia

Victor, Freiheit für kleine Pudelkinder ist die Parole die er nach dem Schlafen am Eingang des Geheges singt

Vater und Sohn, Ubbo und Valentin

solche Fotos , mit und ohne Pippiflecken hab ich ganz viele, die Bande ist viiiel zu schnell :-)

26.03.2020 - 4 Wochen sind die Sechslinge heute. Sie interessieren sich mittlerweile schon sehr für ihre Umgebung und die anderen Rudelmitglieder. Vor allem Valentin ist immer völlig aus dem Häuschen wenn Ulvi am Gehege der Zwerge ist, er versucht dann jedesmal auszubrechen um zum Großen zu kommen. Fritze ist immer noch ein ständiger Besucher und Schmusepartner der kleinen Fleckenzwerge aber so langsam ist es allen Rudelmitgliedern genehmigt mal einen Blick auf die Kinder zu werfen. Heute haben die Zwerge mal ein Stündchen auf der Terrasse die Sonne genossen und fanden das glaub ich ganz spannend.



der Papa schaut nach seinen Kindern



Fredchen schaut nach seinen Urenkeln



19.03.2020 - unsere verwegenen Sechs sind nun schon etwas mobiler, sie balgen sich in ihrer Höhle und man hört auch ab und zu ein niedliches kleines Knurren. Mama Otti entfernt sich jetzt des öfteren schon mal von der kleinen Bande , ist aber sofort zur Stelle wenn ein "Hilferuf" aus der Höhle kommt oder eins von den noch nicht erwünschten Rudelmitgliedern sich der Höhle nähert. Fritze hat seinen Job als Babysitter nun auch wieder aufgenommen und genießt es in der Höhle zu liegen und mit den Babys zu kuscheln.


          Valentin



          Venna



          Vilko



          Vinia



          Voolke

         



          Victor


12.03.2020 - Auch die  2. Woche haben unsere Süßen überwiegend an Mamas Milchbar verbracht, schließlich wollen sie mal groß und starkwerden. Alle 6 haben die Augen auf, auch wenn nicht alle das auf den Fotos vorführen wollen und blinzeln in die Welt. Insgesamt sind unsere verwegenen sechse sehr zufriedene, ruhige Babys, man hört selten mal einen Quietscher aus der Kinderstube. Otti passt nach wie vor gut auf auf ihre kleine Bande, allerdings haben Mine und Ulvi schon ab und zu mal eine kurze Besuchserlaubnis.


          Valentin



         Venna



          Vilko



          Vinia



          Voolke



          Victor


05.03.2020 - Wie immer haben die Babys die erste Woche mit schlafen und plündern von Mamas Milchbar verbracht. Die Mäuse entwickeln sich gut und Otti ist eine tolle, fürsorgliche Mama. Alle Babys haben am 1. Tag ihres Lebens ein paar Gramm abgenommen, Venna hat es etwas übertrieben und direkt 12 Gramm verloren. Ich hab versucht ihr mit der Flasche eine Extraration zu verabreichen, das hat sie vehement abgelehnt. Die Maus ist taff, sie kämpft sich tapfer durch ihre großen Geschwister um ihren Platz an der Milchbar zu besetzen, ein Mädel genau nach meinem Geschmack.


                        Valentin



                    Venna



                    Vilko



                     Vinia



                     Voolke



                      Victor


27.02.2020 - heute Vormittag sind die 6 wunderschönen Babys von Otti und Ubbo geboren, 3 Mädels und 3 Jungs.